MSC –Training

 

die Strecke ist für MSC-Mitglieder

und Gastfahrer

 

 " GEÖFFNET "

 

bei schlechter Witterung kann

eine kurzfristige Schließung

erfolgen !

 

Info dann hier auf der MSC-HP !



 

Jahreshauptversammlung beim

MSC Schefflenz ( Teil 1 )


Mit Rüdiger und Stephanie Eberle wurden zwei langjährige Vorstandsmitglieder verabschiedet  -

Rüdiger Eberle(rü) über drei Jahrzehnte Vorstandschaft –

Uli Körber neuer 1. Vorsitzender

Nach 10-jähriger Amtszeit als Kassiererin übergab Stephanie Eberle ihr Amt weiter an Ina Kirssi. Vorsitzender Rüdiger Eberle würdigte die Verdienste von Stephanie mit großen Worten des Lobes.  Im Schnitt waren es jährlich zwischen 350 und 400 Buchungen die Stephanie zu bearbeiten hatte.  Eine Arbeit die in jedem Verein und Einrichtung höchst prisant und im Besonderen betrachtet, beachtet und verfolgt wird.  Für den MSC Schefflenz nicht nur lebenswichtige, sondern auch überlebungswichtige Aufgaben, die stets mit Bravour von ihr gemeistert wurden. Sehr agribisch und mit großer Sorgfalt wurden alle Kassenbewegungen festgehalten, auch sehr zur Zufriedenheit des zuständigen Büros bzgn. der Steuererklärungen.

Auch die beiden Kassenprüfer, Hannelore Binnig und Dieter Laaber, die beide Stephanie über diese lange Zeit begleitet haben, fanden nur lobende Worte. Jeder Buchungsvorgang wurde vorbildlich, sauber und übersichtlich  geführt, eine mühevolle und zeitaufwändige Tätigkeit. Und natürlich auch immer ganz präzise und für jeden verständlich bei den JHV per Powerpoint Präsentation vorgestellt. 

Mit großem Beifall begeleitet konnte der 1. Vorsitzende der ausgeschiedenen Schatzmeisterin Stephanie Eberle ein Präsent sowie ein schönes Blumengebinde überreichen, verbunden mit dem Wissen, dass Stephanie Eberle eine ebenso gute Übergabe an Ina Kirssi tätigen sowie ihr großes Wissen weitergeben wird.  Stephanie Eberle selbst war sehr gerührt über das große Lob und der guten Worte – verbunden mit großem Dank auch für die Präsente.

Stellvertretend für den erkrankten neuen 1. Vorsitzenden Uli Körber übernahm Pressesprecher Harry Wansner die Ehrung von Rüdiger Eberle, begleitet auch durch Beiträge von Uli Körber der ebenfalls viele Worte des Lobes und Dankes für seinen Amtsvorgänger hatte.

Bei der JHV 1982 in der Mittelschefflenzer Turn-und Festhalle wurde Rüdiger Eberle zum Pressesprecher des MSC Schefflenz gewählt.  Aus seiner Sicht ins „eiskalte Wasser“ geworfen, denn bereits zwei Jahre später bekam der MSC Schefflenz seinen ersten Weltmeisterschaftslauf zugesprochen. In sehr kurzer Zeit war Eberle auch schon bei der „Rhein-Neckar-Zeitung“ und bei den „Fränkischen Nachrichten“ als freier Mitarbeiter in Wort und Bild im Einsatz. Einen bleibenden Namen erwarb sich „rü“ bei den beiden Weltmeisterschaften 1984 und 1988 in Schefflenz sowie bei der „Six-Day Enduro Weltmeisterschaft“ 1989 in Walldürn und Schefflenz. Viele internationale Prädikatsveranstaltungen und DM-Läufe sowie das legendäre Super-Cup-Motocross als Saisonfinale in Schefflenz hat er als Medienreferent begleitet, ein über drei Jahrzehnte langes Archiv aufgebaut – akribisch festgehalten bis zum kleinsten Zeitungsschnipsel. Herausragend auch als Verantwortlicher und Organisator der unvergesslichen 25-Jahrfeier  des MSC Schefflenz in der Schefflenzhalle im Jahr 2001.

Dazu war Eberle auch fünf Jahre lang PR-Chef beim „Deutschen Jugend Motocross-Verband“.

Der ADAC würdigte seine Verdienste mit den ADAC Ehrennadeln in Bronze, Silber und Gold für Funktionäre im sportlichen Ehrenamt und der Nachwuchsförderung. Dazu die höchste Auszeichnung die der ADAC zu vergeben hat – die „Ewald-Kroth-Medaillen“ in Bronze,Silber, Gold und 2012 in Gold mit Lorbeerkranz.

In Würdigung langjähriger Verdienste im Ehrenamt wurde Rüdiger Eberle im Januar 2010, im Rahmen des Bürgerempfanges der Gemeinde Schefflenz, die „Ehrennadel mit Urkunde“ des Landes Baden-Württemberg von Landrat Dr. Achim Brötel überreicht.

„In meiner erst kurzen Amtszeit konnte ich mich selbst davon überzeugen, egal wo du mit Rüdiger Eberle unterwegs bist, den kennt fast jeder. Auch beim - oder mit dem Rundfunk war er schon live zu hören, und so profitiert der MSC Schefflenz in hohem Maße von seinem Engagement nach 32 Jahren als Öffentlichkeitsreferent und Vorstandsmitglied bzw. seit dem Jahr 2000 auch als 1. MSC Vorsitzender.  Seine Erfahrung und sein Bekanntheitsgrad wird er hoffentlich mit dem heutigen Tag nicht abgeben, im Gegenteil dürfen wir auch weiterhin auf seine Hilfe und Unterstützung bauen als Beisitzer im erweiterten Vorstand“,  so Pressesprecher Harry Wansner abschließend. 

Als „Dankeschön“ für dieses über drei jahrzehnte große Enggagement überreichte Wansner einen Gutschein für ein Wohlfühlwochenende für Rüdiger Eberle und seiner Ehefrau. Dazu einen übergroßen kulinarischen Geschenkkorb.  Auf Antrag des MSC-Gründungsvorsitzenden Manfred Hoch wurde Rüdiger Eberle zum Ehrenmitglied ernannt.

Unter großem Beifall und stehenden Ovationen wurden der Jubilar gefeiert, der selbst gerührt und mit feuchten Augen erst einmal in sich gehen musste.  In seiner Dankes-Laudatio ließ Rüdiger Eberle die vergangenen drei Jahrzehnte in Kurzform Revue passieren. Viele auch sehr lustige Erlebnisse gab er zum besten, aber es mussten auch viele „Steine“ auf dieser langen Wegstrecke beseitigt werden, so auch jetzt wieder ganz aktuell. „Obwohl ich nie eine Motocross Maschine gefahren bin, war ich stets motiviert, den gesamten Verein mit seinen Fahrern, Mitgliedern und Sponsoren, als „Kapitän“ im richtigen Fahrwasser zu halten. Viele nette Menschen durfte ich kennen lernen, auch im Ausland, vor allem auch durch meine journalistische Tätigkeit habe ich sehr viele Freunde gewonnen. Vor allem familiäre Beweggründe hatten zur Folge, dass ich  in der Vorstandschaft kürzer treten muss, wobei ich ja im erweiterten Vorstandsgremium im Ausschuss als Beisitzer weiterhin tätig sein werde.“ So Rüdiger Eberle in seinen Ausführungen. Harry Wansner (hawa)

 

 

 

Mit Rüdiger und Stephanie Eberle wurden zwei langjährige

MSC - Vorstandsmitglieder verabschiedet.

 

Pressebericht der Jahreshauptversammlung des MSC Schefflenz e.V. (Teil 2)

 

mit Ehrungen für langjährige MSC- Mitgliedschaft.

 

  

Zur Jahreshauptversammlung des Motorsportclub Schefflenz e.V. im ADAC konnte Vorsitzender Rüdiger Eberle in der gut besetzten „Harmonie“ in Mittelschefflenz, im Besonderen die Ehrenmitglieder – Manfred Hoch und Heinz Gehrig sowie die Gründungsmitglieder – Reinhard Krämer, Hannelore und Willi Binnig, willkommen heißen.

Aufgrund einer Klausurtagung konnte Bürgermeister Houck, noch einer seiner Stellvertreter anwesend sein. Bürgermeister Houck entschuldigte sich in einem Schreiben an Rüdiger, daß er bei der bewegenden Verabschiedung nicht dabei sein konnte. Er würdigte sein Engagement, die Fähigkeit Netzwerke zu knüpfen und lange Jahre diese Kontakte auch intensiv zu  pflegen und das weit über die Gemeindegrenzen hinaus. Dies mache es seinem Nachfolger umso schwerer, die hinterlassenen Fußspuren auszufüllen

Bevor Rüdiger Eberle seinen Jahresbericht aufzeigte, entschuldigte er Sportleiter Uli Körber, der sich seit kurzem wieder im Krankenhaus in Mannheim befindet.

In seinem Jahresrückblick unter anderem, es war wieder ein hartes Stück Arbeit das der MSC zu bewältigen hatte.  Waren es neben den Rennveranstaltungen doch viele Nebenplätze auf denen der MSC gefordert war. Bereits schon zum 5. Mal nahm der MSC mit seinen Nachwuchsfahrern vom 22. bis 24. März an der Mosbach Live-Messe teil, durch Präsentation ihres Sports auf einem Motocross-Parcours. Trainings-Wochenende im April mit Teilnahme beim Jedermann Bogenturnier. Ebenfalls im April die Eröffnung der MX Freiluftsaison mit dem Rennstart in Walldorf/Wera.  MSC Familien-Wanderung am 1. Mai. Im Juni dann auf eigener Strecke das Motocross zur Deutschen MSR-Meisterschaft. Nach weiteren MX Rennen in ganz Deutschland, dann im September zwei Tage Rennen in Schefflenz um die „German Cross Country Meisterschaft“.   

Eberle dankte allen Helfern und Sponsoren – die dazu beigetragen haben, dass der MSC Schefflenz, erneut die viele Arbeit bravourös geschultert hat. Dank und Gratulation aber auch an alle Fahrer, die nicht nur durch ihre großen  Erfolge, den Namen und die Farben des MSC Schefflenz, weit über die Landesgrenzen hinaus  getragen haben.

Pressereferent Harry Wansner teilte mit, dass es wieder sehr viel in Wort und Bild zu berichten gab. Über 50 MSC Fahrer hatten sich 2013 in verschiedenen Motocross Serien eingeschrieben.

Fast jedes Wochenende stellte der MSC ein starkes Fahrerfeld auf den Rennstrecken in ganz Deutschland. Die eigenen Veranstaltungen auf dem MSC WM-Parcours waren in allen Bereichen eine große Herausforderung. Wirtschatsausschussvorsitzende Beate Wansner bzgn. beiden MSC Prädikatsveranstaltungen dankte vor allem für den großen Einsatz, den vielen Helfern befreundeter Vereine, der DLRG Schefflenz, Bettinas Turnerfrauen, dem Bogenschützenverein Schefflenz, dem Reitverein Schefflenz sowie dem Gesangverein Mittelschefflenz.

Schatzmeisterin Stephanie Eberle konnte erneut eine positive Bilanz vorlegen. Bedingt durch wirtschaftliches Arbeiten sowie durch Spenden war man in der Lage auch wieder weitere Investitionen vorzunehmen. Mittels einer Powerpoint - Präsentation konnte sie ihren Kassenbereich sehr gut vorstellen.

Hannelore Binnig und Dieter Laaber hatten die Kasse und Bücher geprüft.  Dieter Laaber übernahm den Bericht der Kassenprüfung, bei der 365 Belege zu prüfen waren. Die Kasse wurde sauber und übersichtlich geführt, jeder Buchungsvorgang ist nachvollziehbar, so dass es keinerlei Beanstandungen gab. Der Schatzmeisterin Stephanie Eberle gebührt großes Lob für diese mühevolle und zeitaufwändige Arbeit, und so schlugen die Kassenprüfer der Versammlung die Entlastung der Schatzmeisterin vor.

Nach der Aussprache zu den Berichten übernahm Ehrenmitglied und Gründungsvorsitzender Manfred Hoch die Entlastung des Gesamtvorstandes. „Mit berechtigtem Stolz kann die Versammlung feststellen, dass sich das MSC-Schiff in sicheren Gewässern bewegt. Dem folgenden Antrag auf die Entlastung wurde einstimmig stattgegeben.

Rüdiger Eberle hatte viele zu ehrende MSC´ler für langjährige Mitgliedschaft persönlich eingeladen und zusammen mit dem 2. Vorsitzenden Jörg Albrecht und PR-Chef Wansner zu ehren Für 10 Jahre gab es die Ehrennadel in Bronze für Andreas Retter, Jürgen, Andrea, Amon, Lea und Jona Herrmann, Frank Scheuermann, Janis Eberle, Uwe Westenhöfer, Klaus, Gabriele, Benedikt und Lukas Kehl, Christian Wolf, Ursula, Luca und Lena Wirth sowie Maik, Nicole, Tino,Robin und Luca Scheufler. Silber für 15 Jahre für Jürgen Schweitzer und Kevin Ernst. Gold für 20 Jahre für Stephanie Eberle und Michael Kegelmann. Gold mit Jahreszahl für 25 Jahre für Heide Eberle, Rainer Ernst und Heinrich May.

Vorsitzender Rüdiger Eberle wurde für das Amt des Wahlleiters von der Versammlung bestimmt. Da Rüdiger Eberle nicht mehr kandidierte wurde Uli Körber zum 1. Vorsitzenden gewählt. Auch Stephanie Eberle kanditierte nicht mehr – so wurde Ina Kirssi neue Schatzmeisterin. Schriftführer weiterhin Sebastian Feil, Pressereferent weiterhin Harry Wansner sowie Beate Wansner weiterhin als Wirtschaftsausschussvorsitzende im Amt. Da Uli Körber(Sportleiter) den 1. Vorsitz übernommen hatte, wurde Harry Wansner für ein Jahr zum Sportleiter gewählt. Alle durchgeführten Wahlen wurden jeweils einstimmig beschlossen.

Rüdiger Eberle übernahm für Uli Körber die Jsahresvorausschau 2014. Nach der heutigen JHV folgt bereits am Samstag den 15. März die ADAC Arbeitstagung beim AMC Neckar und Elz bzw. in der „Alten Mälzerei“. Bereits am Tag darauf 16. März, die GCC Veranstaltertagung in Memmelsdorf bei Bamberg. Die ADAC-Mitgliederversammlung findet am 12. April wie gewohnt in K` he statt.

Der erste und einzige Renntermin des MSC in Schefflenz wird am Wochenende 13./14. September gefahren. Zum Jahresende dann natürlich die traditionelle MSC Abschlussfeier mit Nikolaus in der Harmonie am 6. Dezember. In diesem Zusammenhang wird auch darauf hingewiesen, dass alle Termine 2014 auf der MSC – HP nachzulesen sind.

Auf mündlichen Antrag von Ehrenmitglied und Gründungsvorsitzender Manfred Hoch wurde Rüdiger Eberle einstimmig zum Ehenmitglied ernannt.

Harry Wansner ( hawa )

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rüdiger Eberle zusammen mit dem 2. Vorsitzenden Jörg Albrecht mit den Ehrungsmitglieder für langjährige MSC- Mitgliedschaft.